Was ist Hatha Yoga und was ist Anusara Yoga?

Hatha Yoga

ist einer der 6 Yoga-Wege und steht für „Yoga des Körpers“.
Es ist der klassischste Yoga-Stil. Das Ziel des Hatha Yoga ist es,
ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper und Geist herzustellen und zu erhalten.

Dieser Yoga-Stil umfasst Körperstellungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und
Meditation, sowie eine bewusste Lebensführung. Die Kombination aus Bewegung und Atem
soll Flexibilität und Geduld fördern sowie allgemein zu einem verstärkten Bewusstsein
über den eigenen Körper verhelfen.

Zudem trägt Hatha Yoga zur Stärkung der Gelenke, Muskeln, Organe bei und
wirkt sich positiv auf die Gedanken aus. Dadurch entspannen sowohl Körper als auch Geist.

Anusara Yoga

ist eine Weiterentwicklung des Hatha-Yoga.
Der Stil vereint präzise Ausrichtung des Körpers sowie die Prinzipien der modernen Biomechanik. Diese verhelfen zu einer anatomisch sinnvollen und somit gesunden Körperhaltung. Knochen, Gelenke und Muskeln werden so ausgerichtet, dass die Energie im Körper frei fließen kann.

Exakte Körperausrichtung, bewusste Bewegung in Verbindung mit dem Atem-Fluss, begleitet von einem Herzthema.

Jede Anusara Yogastunde ist außerdem auf einem herzöffnenden Thema aufgebaut.
„Herzthemen“ wie Freude und Stabilität sollen alte Denkmuster auflösen, damit eine
neue positive Sichtweise unseren Alltag bereichern kann.

Da viel Wert auf eine exakte Ausrichtung und den Aufbau der Asanas gelegt wird,
ist der Stil auch sehr gut für Anfänger geeignet. Verletzungen können so vermieden werden und typische Haltungsfehler werden reduziert.
Fortgeschrittenen ermöglicht Anusara Yoga, die Yogapraxis immer weiter zu vertiefen.

Anusara Yoga bringt mit sanften und kraftvollen Elementen Körper und Geist in Einklang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.